Das Aussehen und der erste Eindruck

Ist das Aussehen alles wovon der erste Eindruck abhängt? Dieser ist, wenn man den Fachleuten früherer Tage aus Psychologie, Stilberatung und Fashionindustrie Glauben schenkt, in nur 7 bis 10 Sekunden geprägt. Später fanden Forscher, es sind nur wenige Sekunden und das ist auch überholt, weil nun von Millisekunden die Rede ist. Das ist nicht viel Zeit, oder doch ausreichend, und wie kann jeder Einzelne, das für sich zum Vorteil beeinflussen? Es wird viel geforscht da Marketing und Verkauf dem Zufall wenig Spielraum geben. Der erste Eindruck spielt in vielen Bereichen eine große Rolle und ist daher ein Dauerthema z.B. der Partnersuche, der Jobsuche und vielen Dienstleistungen mit direkten Personenkontakt.

Der erste Eindruck bleibt meist erhalten

Laut Forschung verändert sich der der erste Eindruck in der Regel nicht bedeutend auch wenn dann ein 30 minütiges Gespräch folgt. Unser Gehirn arbeitet dies wohl extrem schnell ab, urteilssicher mit automatisiertem abgleichen der vorhandenen Informationen. Die Standard Verarbeitungswege werden wohl umgangen und die Amygdala wird früher eingebunden welche die schnelle, emotionale Beurteilung steuert und das intuitive Gefühl in den Vordergrund kommen.

Werbung

Zwei Dinge stehen besonders im Vordergrund welche Sympathie entscheiden. Vor allem werden eingeschätzt.

VertrauenswürdigkeitDas Wichtigste, da sonst das Gegenüber gar als aggressiv und hinterhältig, statt sympathisch beeindruckt
Der soziale StatusIst mein bislang unbekanntes Gegenüber überlegen, stark, dominant, kompetent?

Das bedeutet, das archaische Freund – Feind System arbeitet auf Hochtouren.Wissenschaftliche Test kommen zu der folgenden Reihenfolge der Beurteilungskriterien.

AussehenGesicht und Kleidung. Welche Accessoires und Kleidung wir verwenden sind entscheidend.  
GeruchGibt es Gerüche, aus der Vergangenheit die unvorteilhaft assoziiert werden kann das den ersten Eindruck stark beeinflussen.  
Stimme Ob diese als angenehm empfunden wird unterliegt individuellen Wahrnehmungen, doch die Art wie gesprochen wird, Betonung und Rhythmus, kann trainiert werden.  
Was wir sagenNur 7 bis 10 Prozent des Inhaltes spielen hier eine Rolle
Körpersprache Wird später mit dem ersten Eindruck abgeglichen, wenn Informationen wie Hand- und Gehbewegungen, Körperhaltung eine Verstärkung oder Abschwächung des ersten Eindrucks ergeben.  

Sehr einfach formuliert reduziert sich die Sinnes-Formel der Wahrnehmung, die der erste Eindruck definiert, auf Sehen, Riechen und Hören.

Die Oberflächlichkeit und der erste Eindruck

Das, was gemeinhin als Oberflächlichkeit abgestempelt wird kann die Möglichkeit sein Einfluss auf den ersten Eindruck zu nehmen. Denn in den wenigen Sekunden können solche Oberflächlichkeiten eine Wirkung entfalten. In diesem Zeitraum werden Sie wohl kaum ein tiefgründiges Gespräch führen können, also konzentrieren wir uns jetzt darauf wie wir echte Einflussnahme ausüben können. Das äußere Erscheinungsbild, also das Aussehen, bekommt vor diesem Hintergrund eine starke Bedeutung. Ganz nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, ist es doch das erste, was ein Mensch von uns wahrnimmt.

Werbung

Es liegt nahe der Entscheidung ob und welche Brille getragen wird etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Wie folgt der Trend von 2018/19:

Das BleibtDas Geht
Formen: Rund, Retro, Randlos, Vintage, Cat-Eye, Statement-BrillenEin Trend: Brille-plus – ergänzende Accessoires aus einem Haus (Taschen, Uhren, Etuis, Ketten)
Farben: Schwarz, Havanna, Rot, Transparent, Pastell, MusterDoppelrahmen, verwegene Kantigkkeit wie Fünf-, Sechs- und Achtecke
Material: Kunststoff, Metall, Holz, Stein, Material-MixMetall mit sehr feinem Rahmen, mit Glitzer und Farbverlauf
Technik: Immer raffiniertere Scharniere – schraubenlos – flexibel, StecksystemeKunststoff: sehr dünn und leicht
Pilot bleibt wird aber neu interpretiertLeder im Material-Mix | Hippe, farbige, verspiegelte Brillengläser | Randlos mit großen Gläsern

Neben der Brille sind natürlich Make-up, Accessoires wie Gürtel und Schuhe etc., Kleidung, Parfüm und vieles mehr möglich und wichtig für den optischen, ersten Eindruck zu punkten.

Zu empfehlen ist ebenfalls ein Imageberatung wer sich hier unsicher ist, oder sich mehr im Detail inspirieren lassen möchte.

Kontaktlinsen sind eventuell in der farbigen Variante eine Möglichkeit einen Effekt zu erzielen, doch bitter hier unbedingt Beratung einholen.

Werbung

Die Brillenmode und das Internet

Menschen begehren das was sie sehen. So ist die Optik maßgeblich daran beteiligt wie wir etwas sehen und bestimmt unsere Wahrnehmung vom Aussehen und Wirkung eines Produktes. Kleidung und auch Accessoires der Brillenmode verwenden wir körpernah und sind meist Fashion und Styling Produkte. Inwieweit das für Autos und ähnliches Equipment zutrifft sind die Meinungen unterschiedlich.  Bereits die Wirkung eines Produktes alleinstehend im Auge des Betrachters kann bereits einen Trend erzeugen und vermag in der Anwendung potential zum Kult haben. Dies allein entscheidet den Erfolg ob viele oder wenige Menschen das Produkt kaufen.

Trend Setter und Influencer

Mediale Einflüsse bestimmen was Trend und Mode ist am intensivsten und die Industrie der Marketing Kommunikation wurde eigens dafür geschaffen. Oft gilt wer am besten manipuliert verkauft gut oder besser als die Konkurrenz. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte, die in den Studien und Untersuchungen gesetzt werden, haben Mühe der immer schneller werdenden Entwicklung zu folgen. Das Zeitalter des Internet hat die früher bekannten Mode Trendsetter der  80er und 90er Jahre  wie Don Johnson und viele andere längst gegen Influencer „Die Könige der sozialen Netzwerke“ ausgetauscht.„

Wie siehst Du das?

Wie sehe ich damit aus? Was passt zu mir am besten? Soll es diese Fahrradbrille oder diese Sonnenbrille sein? Welches Make-Up passt zu meiner neuen Brille? Diese Fragen werden oft gestellt und der Optik Inspektor Blog wird mit Mode Experten und Fashion Bloggern in Kooperation so viel wie möglich zu diesem Thema beitragen. Denn letztendlich gibt es keine einzig richtige Antwort zur Mode. Sicherlich gibt es in der Mode und dem Aussehen allgemein gültige Regeln, die zu guten oder nicht so guten Resultaten bezüglich des persönlichen Outfits führen. Natürlich muss ein Veto erlaubt sein sobald es Abweichungen bezüglich Technik, Gesundheit und offensichtlichen No-Go gibt.

Plus Size Fashion Yoek

Werbung

Es war einmal

Folgender Artikelauszug ist aus dem Jahr 2005 und zeigt im Vergleich zum aktuellen Zeitgeschehen anschaulich wie intensiv auch die optische Industrie den Veränderungen des Internet und der Digitalisierung unterliegt. Geprägt von Influencern die in sozialen Netzwerken Trends und Styling bestimmen ist deutlich wie kurzlebig Meinungen anhalten. Ein eigener Kosmos in nur ein paar Jahren nach dem Erwachen des iPhone im Jahr 2008.

To be continued…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.