Brillengläser beim Online Anbieter

Die Brillengläser online kaufen findet immer mehr Anhänger, es ist praktisch und es gibt verschiedene Gründe die Gläser nach entsprechender Zeit zu erneuern. Die Fassung ist meist noch gut, vor allem wenn diese im Wechsel mit anderen Brillen verwendet wird. Viele verbinden die Brille oft mit modischen Aspekten und deshalb ist mehr als nur eine Brille im Einsatz. Die Glasstärke kann sich etwas geändert haben, oder durch eine kleine Unachtsamkeit ist ein oder beide Gläser verkratzt

Vorteile beim Gläserkauf Online

Erhebliche Preisvorteile gegenüber dem klassischen Optiker. 40 bis 50% sind normal, da aufwendige Ladengeschäfte entfallen.
Hochwertige Gläser von Markenherstellern sind Standard. Diese werden von denselben Herstellern geliefert wo der stationäre Optiker einkauft.
Einarbeitung der Gläser in deutscher Fachwerkstatt.
Bequemlichkeit und Service für den Kunden: Gläser online bestellen, Brille von zuhause abholen lassen und nach 3-4 Tagen die fertige Brille zurückerhalten.
100 Tage Rückgaberecht ist Standard. Rate ist bisher 0%.
Telefonische Beratung durch staatlich geprüfte Augenoptiker.
Alle Korrektions- und Rezeptgläser verfügbar. Einstärken, Gleitsicht, Sonnenbrille.
Schnelle Lieferung und umfassender Kundenservice.

Die Zunkunft ist jetzt

Das Konzept hat sich längst etabliert, und wird merklich zunehmend Fahrt aufnehmen. Das Angebot wird breiter und der Service ist effizient. Der Optiker um die Ecke, oder nur ein paar Straßen weiter, wird zukünftig immer weniger verfügbar sein. Es wird geraten sich langsam, aber sicher mit dem Studium der Online Angebote vertraut zu machen und ist der Realität folgend, nur sinnvoll.

Die Digitalisierung in der Optiker-Werkstatt hat vor 20 Jahren Einzug gehalten. Die Werkstatt-Technik für die Randbearbeitung der Brillengläser startet mit dem Fassungstracer. Die Scheibenform der Brille wird per Datenübertragung an den Schleifautomaten gesendet. Dieser versieht das Brillenglas mit der entsprechenden Facette, die für dein Brillenmodell vorgegeben ist. Der Schleifautomat kann beim Optiker im Ladengeschäft, oder 500 km weit entfernt bei einem Service-Anbieter stehen. Diese berechnen dem Optiker eine relativ geringe Gebühr. Die Daten werden online versandt und so ermöglicht diese Technologie schon lange die Investitionskosten in eine Werkstatt-Ausrüstung erheblich zu reduzieren.

Wirtschaftliche Realität

Das macht betriebswirtschaftlich für viele der verbliebenen 80% der Nicht-Filialisten Sinn und ist bei den geringen Stückzahlen der vielen augenoptischen Kleinbetriebe meist notwendig. Das heißt! Der Optiker um die Ecke macht es nicht anders. Die Einschleifwerkstätten verkaufen jetzt eben auch die Brillengläser und eröffnen so einen weiteren Vertriebskanal für Brillengläser für den end-user, Endkunden. Weitere Beiträge zu diesem Thema folgen.

Dies war ein kurzer Ausflug zur technischen Gegebenheit. Anmerkung: Noch bis Mitte der 90er hat die Randbearbeitungsmaschine (der Schleifautomat) die Form von einer Formscheibe analog abgetastet.

Digitalisierung in der Optik

Viele Optiker, mehr als 20%, haben selbst keine Werkstatt mehr und die komplette Anfertigung der Brille wird bei Service-Werkstätten vorgenommen. Nur noch 48% fertigen die Brille im eigenen Ladengeschäft. Das heißt, 32% fertigen nur noch teilweise die Brille im eigenen Betrieb, und nutzen größtenteils die „Fernrandung“ oder lassen aufwendigere Brillen (gebohrte Gläser), im outsourced System ausführen.

Egal ob die alten Brillengläser verkratzt sind, sich die Augenwerte geändert haben oder die Sonnenbrille mit Korrektionsgläsern versehen werden soll: EYEGLASS24 bietet eine professionelle Neuverglasung von Brillen zu erheblich günstigeren Preisen als die stationären Optiker. Die Markengläser kommen von einem deutschen Brillenglas Hersteller und werden in einer deutschen Fachwerkstatt eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.